Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Samstag, den 21.01.2017:


15:00 Bundesplatz-Kino:
Manchester by the Sea

17:45 Bundesplatz-Kino:
Manchester by the Sea

20:30 Bundesplatz-Kino:
Manchester by the Sea

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele

In Kürze zeigen wir...

In unserer Matineé am 22.01.2017 haben wir LUCA TANZT LEISE von PHILIPP EICHHOLTZ im Programm. Nach Jahren der schweren Depression, will die Berlinern Luca wieder zurück ins Leben finden – mit Hilfe ihres neuen Hundes und ihres Kumpels Kurt. Mit diesem versucht sie, endlich ihr Abitur nachzuholen. Die sympathische, kleine Indie-Tragikomödie „Luca tanzt leise“, begeistert mit liebenswürdigen Charakteren, einer starken Hauptfigur sowie der stimmungsvollen akustischen Untermalung. In nur 70 Minuten erzählt er die Geschichte einer jungen Frau, die sich von ihrer Krankheit – und auch von Mathe – nicht unterkriegen lässt.(programmkino)

"Luca" Martina Schöne-Radunski und der männliche Hauptdarsteller Hans-Heinrich Hardt werden bei uns zu Gast sein.

Webseite: www.darlingberlin.de/luca-tanzt-leise.html



In der darauf folgenden Woche wird LIEBMANN von JULES HERMANN bei uns zu sehen sehen sein: am Sonntag 29. Januar um 15.30 Uhr.
Ein unverhoffter Geldsegen ermöglichte es Jules Herrmann, endlich ihren Debütfilm zu realisieren. Ihren Hauptdarsteller Godehard Giese kannte sie schon von der gemeinsamen Arbeit an dessen Debütfilm „Die Geschichte vom Astronauten“, ein paar Tage wurde gebrainstormt, dann ging es nach Nordfrankreich wo mit winzigem Team - drei Teammitglieder und sieben Schauspieler - in 15 Tagen ein höchst ungewöhnlicher Film entstand.(programmkino)



Noch unklar ist, wann wir das neue Werk des kanadischen Regie-Jungstars XAVIER DOLAN (jetzt 26 Jahre alt!): EINFACH DAS ENDE DER WELT in unserem Programm haben.
Das Familiendrama ist mit Marion Cotillard, Léa Seydoux, Vincent Cassel, Nathalie Baye und Gaspard Ulliel hochkarätig besetzt und gewann in Cannes den Großen Preis der Jury.

Im Rahmen des Filmfest Hamburg wurde EINFACH DAS ENDE DER WELT jetzt auch mit dem Art Cinema Award des internationalen Verbands der Filmkunsttheater (CICAE) ausgezeichnet.
Hier ein Auszug aus der Jurybegründung:
„Dem bereits etablierten Regisseur und Autor Xavier Dolan gelingt es mit diesem Film erneut zu überraschen. Fast ausschließlich in Großaufnahmen und mit äußerst mutigem Musikeinsatz stellt der Film eine extreme Nähe zu einer Familie her, die sich nach zwölf Jahren wiedertrifft, aber unfähig ist, eine gemeinsame Sprache zu finden. Obwohl ununterbrochen gesprochen wird, bleiben viele Aspekte der Erzählung elliptisch. Hoffnungen, Zuneigungen, Abgründe und Ressentiments sind jedoch in jeder Interaktion spürbar. Alles dies sowie die brillanten schauspielerischen Leistungen zwingen den Zuschauer zur rückhaltlosen Identifikation. EINFACH DAS ENDE DER WELT ist ein selten intensives cineastisches Erlebnis!“.













Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /homepages/6/d212253369/htdocs/bundesplatz/counter/counter.php on line 61