Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
keine Kreditkartenzahlung möglich
Wir zeigen heute,
Mittwoch, den 23.09.2020:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Master Cheng in Pohjanjoki

18:00 Bundesplatz-Kino:
Nackte Tiere

20:30 Bundesplatz-Kino:
Über die Unendlichkeit

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele

Wir zeigen in Kürze....

Ab 17. September - täglich um 20.30 Uhr - nur am Freitag in OmU:

ÜBER DIE UNENDLICHKEIT
von Roy Andersson

"Roy Andersson bleibt seinem unverwechselbaren Stil treu und fächert in statischen Bildern ein Kaleidoskop der Vergänglichkeit mit Hang zum Apokalytpischen auf - von alltäglich bis absurd, von banal bis dramatisch. Das ist voller Melancholie, überrascht aber immer wieder mit Leichtigkeit."
epd film 9.2020



Ab 21.September:

NACKTE TIERE von Melanie Waelde

Jugend in der Provinz, der Wunsch nach Ausbrechen, nach Freiheit. Ein zeitloses Thema des Kinos, das Melanie Waelde in ihrem Debütfilm so überzeugend und wuchtig variiert, dass sie gleich in die neue Berlinale-Sektion „Encounters“ eingeladen wurde. Zurecht, denn „Nackte Tiere“ überzeugt mit seiner rohen Authentizität, die frei von Klischees und Oberflächlichkeiten erzählt.(programmkino.de)



Ab 24.September:

PERSISCHSTUNDEN von Vadim Perelman
mit Nahuel Péréz Biscayart und Lars Eidinger


„Erfindung einer Sprache“ nennt sich eine 2008 vom für seine Drehbücher bekannten Wolfgang Kohlhaase aufgeschriebene und bereits als Hörspiel umgesetzte Erzählung. Der US-kanadische Regisseur Vadim Perelman hat sie als Kammerspiel für die Leinwand adaptiert, Lars Eidinger brilliert darin als Kommandant der Küche eines Übergangslagers, der sich von einem Gefangenen die persische Sprache Farsi beibringen lässt, weil er nach dem Krieg in den Iran auswandern und ein Restaurant eröffnen will. Was der Hauptsturmführer nicht weiß: die Wörter, die er lernt, sind eine reine Phantasiesprache.(programmkino.de)



Ab 8.Oktober:

EINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN von Jean-Paul Salomé mit Isabelle Hupert


Zu Recht gilt Isabelle Huppert als eine der größten Schauspielerinnen des Weltkinos. In Komödien sieht man die glamouröse Denkerin und einstige Chabrol-Muse freilich eher selten. Mit Regisseur Jean-Paul Salomé lässt sich die Ikone des zeitgenössischen Autorenfilms bravourös auf dieses Genre ein. Als schillernde Drogendiva führt sie die Polizei an der Nase herum. Eine Paraderolle wie geschaffen für die faszinierende Darstellerin vielschichtiger Frauengestalten. Ein turbulentes Komödien-Highlight für ungezähmte Frauen, die sich ihre Unabhängigkeit in der Männerdomäne bewahren wollen.(programmkino.de)