Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Saal ist barrierefrei
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
Keine Karten- nur Barzahlung
Wir zeigen heute,
Sonntag, den 14.04.2024:


11:00 Bundesplatz-Kino:
Sehnsucht Berlin (2009)

13:30 Bundesplatz-Kino:
Andrea laesst sich scheiden (OmU)

15:30 Bundesplatz-Kino:
M-A-C-H-T

18:00 Bundesplatz-Kino:
Union - Die besten aller Tage

20:30 Bundesplatz-Kino:
Ein Gluecksfall (OmU)

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
PSYCHE UND FILM - Themenreihe: Coming of Age

Vatersland

 
Dienstag 30. Mai um 20.30 Uhr

Reihe PSYCHE & FILM / Themenreihe COMING OF AGE
Kooperation der C.G. Jung Gesellschaft Berlin mit dem Bundesplatz-Kino und dfk*films
Moderation: Edith Rosin | Gast: Petra Seeger musste leider kurzfristig wegen Krankheit absagen!

VATERSLAND
D 2020 / 123` / Konzept und Regie Petra Seeger / Kamera Hajo Schomerus
mit Margarita Broich, Bernhard Schütz, Felicia Traube, Momo Beier, Stella Holzapfel


Die Filmemacherin Marie steckt in einer Schaffenskrise. Sie ist 48, ihre Tochter 10, genau so
alt wie im Jahr, als ihre Mutter starb. Marie öffnet erst jetzt die Kiste mit dem Nachlass ihres
Vaters: Fotos und 16mm Filme, die ihre Kindheit dokumentieren. Sie erinnert sich und setzt
sich mit dem Verlust ihrer Mutter und ihrem Heranwachsen mit einem überforderten Vater,
seiner Hilflosigkeit, seiner Sprachlosigkeit und seinen emotionalen Defiziten auseinander.
Der Film wechselt ständig die Zeitebenen und verschränkt Autobiographisches mit Fiktivem.
Wir erleben eine exemplarische Geschichte vom Aufwachsen in der Bundesrepublik der
Nachkriegszeit aus der weiblichen Perspektive. Wer diese Zeit in den 60ern und 70ern selbst
erlebt hat, wird mit vielen Details aus der eigenen Herkunft konfrontiert. Und es wird auch die
Geschichte einer Selbstermächtigung in einem Milieu erzählt, das für Frauen nur eine
untergeordnete Rolle vorgesehen hat.