Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
barrierefreier Zugang
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
Keine Karten- nur Barzahlung
Wir zeigen heute,
Mittwoch, den 18.05.2022:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

18:00 Bundesplatz-Kino:
Sigmund Freud - Freud ueber Freud

20:30 Bundesplatz-Kino:
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Cannes 2021: Großer Preis der Jury

Abteil Nr. 6

Ein toller Zugreisefilm!
 
Sonntag 22.5. um 20.30 Uhr
Letzte Vorstellungen!

Ein klassisches Erzählmuster verwendet der finnische Regisseur Juho Kuosmanen in ABTEIL NR. 6, für den er letztes Jahr in Cannes mit dem GROSSEN PREIS DER JURY ausgezeichnet wurde. Auf einer langen Zugreise von Sankt Petersburg in den Norden Russlands, nach Murmansk, begegnen sich Ende der 90er Jahre eine Finnen und ein Russe – und beginnen auf der langen Reise, die kulturellen Gegensätze der Völker zu überwinden.

Abteil Nr. 6 (Hytti nro 6)
Finnland/ Estland/ Deutschland/ Russland 2021
Regie: Juho Kuosmanen
Buch: Juho Kuosmanen, Andris Feldmanis, Livia Ulman, nach dem Roman von Rosa Liksom
Mit Seidi Haarla, Juri Borissow, Julija Aug, Dinara Drukarowa, Tomi Alatalo, Polina Aug, Galina Petrowa
107 Minuten

Unvorstellbar, diesem Kerl auch nur ein paar Minuten lang gegenüber zu sitzen! Auf dem Weg zu den Petroglyphen in Murmansk aber muss die finnische Studentin Laura sogar mehrere Tage mit Ljoha das Zugabteil teilen – diesem wodkatrunkenen, übergriffigen Russen und Inbegriff toxischer Männlichkeit. Und doch gelingt dann ganz glaubhaft das Kunststück: eine Annäherung! Mit Gespür für Kleinigkeiten und schönen Abschweifungsmomenten macht Kuosmanen aus dieser kontrastreichen Begegnung ein melancholisch-komisches Roadmovie auf Schienen durch das vom Verfall gezeichnete, winterliche Nachwende-Russland.
Für jeden, der in Russland schon einmal selber mit dem Zug unterwegs war, weckt dieser leise bewegende Film ganz nebenbei auch noch die Lust aufs Reisen.
(Sascha Rettig, Saarbrücker Zeitung)