Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
keine Kreditkartenzahlung möglich
Wir zeigen heute,
Freitag, den 24.09.2021:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Paolo Conte - Via con me (OmU)

18:00 Bundesplatz-Kino:
Die Unbeugsamen

20:30 Bundesplatz-Kino:
Martin Eden (OmU)

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Sommer - Ferien - Familienkino - Klassiker!

Ferien auf Saltkrokan: Der verwunschene Prinz

UND JETZT DER 2. TEIL!!
 
Mittwoch - Kinotag!, 4. August, um 14.00 Uhr.

Eintritt Kinder: nur 5.- Euro!


Astrid Lindgrens wunderbare Feriengeschichten - schwedische Inselromantik.
Einfach mal schön entspannen - auf dem Kinostuhl sozusagen die Beine ins Wasser hängenlassen...
Das reinste Glück - für Jung und Alt - für alle!

Der Spielfilm ist die Fortsetzung von FERIEN AUF SALTKROKAN.
ASTRID LINDGREN hat selbst das Drehbuch geschrieben.
Regie führte der große Lindgren-Regisseur OLLE HELLBOM, der schon die BULLERBÜ-Kinder, MICHEL, KALLE BLOMQUIST, KARLSSON und natürlich PIPPI erstmals auf die Leinwand gebracht hat ... und in das Langzeitgedächtnis von Kindern inzwischen zahlreicher Generationen!


Auf der Insel Saltkrokan lebt Tjorven, ein aufgewecktes und verschmitztes Mädchen, das zusammen mit seinem Hund "Bootsmann" immer zu Streichen aufgelegt ist. Als in den Sommerferien die Familie Melker mit ihren Kindern auf die Insel kommt, erleben Malin, Pelle, Jan und Niklas zusammen mit Tjorven die schönsten Abenteuer!

IN DIESEM FILM:
Alle Frösche sind verzauberte Prinzen, glauben Stina und Tjorven. Und so küssen sie jeden Frosch, den sie finden können. Plötzlich steht hinter ihnen ein hübscher junger Mann. Außerdem erhält Tjorven von Westerman einen kleinen Seehund, den sie Moses tauft.
Schweden 1964
Regie: Olle Hellbom
Mit: Torsten Lilliecrona, Louise Edlind, Maria Johansson, Kristina Jämtmark, Stephen Lindholm u.a.
86 min