Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Montag, den 21.10.2019:


16:00 Bundesplatz-Kino:
Frau Stern

18:00 Bundesplatz-Kino:
Deutschstunde

20:30 Bundesplatz-Kino:
Systemsprenger

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Der neue Film von LOTHAR LAMBERT

Oben rum, unten rum

 
Am Sonntag 22.9. um 11.00 Uhr.

Bei uns zu Gast: die Protagonisten Frank Schoppmeier und Betty Lerche


Deutschland 2008-2019, 87 min
Genre: Kurzfilm-Programm
Regie: Lothar Lambert
Drehbuch: Lothar Lambert
Kamera: Albert Kittler, Lothar Lambert
Musik: Albert Kittler
Verleih: Lola Film
Kinostart: 01.08.2019

Ein Wahl-West-Berliner sehnt sich singend nach Mauerzeiten zurück. Betty Lerche erzählt ihre dramatische Lebensgeschichte, über die sie dennoch nie den Mut verliert. Lothar Lambert ringt beispielhaft mit einer Darstellerin, erinnert an seinen Freund und Kollegen Carl Andersen, an die eigene Kindheit und Jugend, an gesittete und wilde Tänze und an Leben und Filmen in Grunewald. Wiedergefundene Aufnahmen von einer Benefizauktion anno 1996, bei der Lambert fast der einzige Bieter war. Die schöne Juwelia berichtet von ihren Filmerfahrungen und wir begegnen Lily, dem womöglich schlausten Schwein Berlins. Als Nachsatz gibt es Lola’s last good-bye.

Zehn dokumentarische Kurzfilme und einen Epilog vereint das neueste Werk von Lothar Lambert, dem König des Berliner Undergroundfilms, der das, was heute „German Mumblecore“ heißt, schon seit fast fünfzig Jahren macht. Zu seinem 75. Geburtstag hat sein vierzigstes und dem Vernehmen nach letztes Werk Premiere. Mit ihm taucht der leidenschaftliche Berliner noch einmal ein in die eigene Vergangenheit, präsentiert und portraitiert aber auch Freunde und Bekannte, deren Leben und Werk ihm bemerkenswert erscheinen. So entsteht eine abendfüllende bunte Revue Berliner Geschichte und Gegenwart – nostalgisch, berührend, bizarr, witzig und immer spannend.