Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 8,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 7,-- €
-Kinotag: Mittwoch 6,-- €
Wir zeigen heute,
Mittwoch, den 20.02.2019:


16:00 Bundesplatz-Kino:
Adam & Evelyn

18:00 Bundesplatz-Kino:
Beautiful Boy

20:30 Bundesplatz-Kino:
Yuli

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele
Werkschau JEANINE MEERAPFEL 2019

Annas Sommer (2001, OmU)

 
Am Sonntag, 3. Februar, um 11.00 Uhr.

Zu Gast: JEANINE MEERAPFEL, Regisseurin


D / Griechenland / Spanien 2001. Spielfilm. 109 min. Farbe. Dcp.
Buch und Regie: Jeanine Meerapfel.
Kamera: Andreas Sinanos.
Schnitt: Bernd Euscher.
Musik: Floros Floridis.
Produzenten: Dagmar Jacobsen Integral Film, FS Production Athen, El Imán Madrid, Malena Films GmbH.
Herstellungsleitung: Paul Müller, Michalis Daskalakis.
Mit Angela Molina, Herbert Knaup, Dimitris Katalifos, Agis Emmanouil, Rosana Pastor, Maria Skoula, u.a.

Als die 50-jährige Fotojournalistin Anna auf der griechischen Insel Symi ankommt, weiß nicht, was sie erwartet. Eigentlich ist sie an den Ferienort ihrer Familie nur zurückgekehrt, um ihre Erbschaft - das Haus ihrer griechischen Familie - zu übernehmen und zu verkaufen. Doch als formale Fragen sie zwingen, ihre alte Familientruhe zu öffnen, um Dokumente zu suchen, entsteigen aus der Truhe die Geister der Erinnerung und konfrontieren sie mit ihrer eigenen Geschichte... Aber auch die Gegenwart ist für Anna sehr präsent - etwa in Gestalt des jungen Nikola, der davon träumt, in Berlin zu leben. Eine ungleiche innige Liebesbeziehung entwickelt sich zwischen den beiden.

Spezialpreis im Festival von Mar del Plata.

JEANINE MEERAPFEL
Drehbuchautorin, Regisseurin und Produzentin. Geboren am 14. Juni 1943 in Buenos Aires, Argentinien. Lebt seit 1964 in der Bundesrepublik Deutschland. 1961 - 64: Journalistenschule in Buenos Aires Redakteurin und freie Journalistin. 1964 - 1968: Studium am Institut für Filmgestaltung an der Hochschule für Gestaltung in Ulm. 1970 - 80: Filmseminare an der VHS Ulm und Goethe Institute und freie Mitarbeit als Filmkritikerin. 1980: erste eigene Spielfilmregie.
Seit Oktober 1990: Professorin für Filmregie an der Kunsthochschule für Medien Köln.
Seit Mai 2015 Präsidentin der Akademie der Künste.