Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Saal ist barrierefrei
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
Keine Karten- nur Barzahlung
Wir zeigen heute,
Montag, den 28.11.2022:


15:30 Bundesplatz-Kino:
Das Leben ein Tanz

18:00 Bundesplatz-Kino:
Elfriede Jelinek-Die Sprache von der Leine lasse

20:30 Bundesplatz-Kino:
Hallelujah: Leonard Cohen, a Journey... (OmU)

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele

Di 20.30 Uhr: ERIN BROCKOVICH (OMU)

Liebe Besucher*innen,

am Sonntag, dem 23.10., hatte unser Kino sein 11-jähriges Jubiläum seit der Wiedereröffnung im Jahre 2011 begangen. Wir bedanken uns bei unseren Gästen für Ihren Besuch und hoffen, dass Sie uns weiterhin die Treue halten - auch in nicht ganz so einfachen Zeiten wie im Augenblick. Wir werden auch künftig versuchen, Ihnen ein besonderes Programm zu bieten.

Schön, dass wir vor kurzem auch wieder mit einem Programmpreis des BKM ausgezeichnet wurden. Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth, überreichte uns die Urkunde "für das hervorragende Jahresfilmprogramm 2021". Wir freuen uns, dass wir zu besten Kinos Deutschlands zählen.
©Jan Windszus

HALLELUJAH: LEONARD COHEN, A JOURNEY, A SONG.
Die Dokumentation zeigt den Musiker durch die Linse seines berühmtesten Liedes, eines Songs, der unerwartet zu einem Welthit wurde – und das ultimative Porträt des Singer-Songwriters Leonard Cohen: Als der Musiker 1984 „Hallelujah“ veröffentlichte, ahnte er nicht, dass dies die Geburtsstunde eines Welthits werden sollte. - Diesen Film zeigen wir in der OmU-Fassung.

Nur noch einmal!: TENOR: EINE STIMME - ZWEI WELTEN. Musik und Klassenkampf: Das wäre eine passende Kurzbeschreibung für diese begeisterungswürdige Dramödie mit Märchen-Touch, in der ein ziemlich cooler Rapper als klassisches Gesangstalent entdeckt wird. Ein Fest für alle Sinne!

Freitags um 18.00 Uhr: HOMMAGE an GIANNI AMELIO mit LAMERICA (OmeU)
Die Retrospektive des Italian Film Festival Berlin, in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin, ist in diesem Jahr dem italienischen Regisseur und Autor Gianni Amelio gewidmet.

Weiterhin:
TRIANGLE OF SADNESS
Der diesjährige Cannes-Gewinner: GOLDENE PALME 2022!
Der schwedische Regisseur RUBEN ÖSTLUND hat wieder voll ins Schwarze getroffen: bereits zum zweiten Mal gewann er nach THE SQUARE den Hauptpreis bei dem weltwichtigsten Filmfestival - und das im Abstand von nur wenigen Jahren.
Sein neuester Film ist wieder frappierend und herausfordernd - aber auch sehr unterhaltsam und witzig!

Der neue Film von Hans-Christian Schmid WIR SIND DANN WOHL DIE ANGEHÖRIGEN
Eine ungewöhnliche Perspektive wählt Hans-Christian Schmid in seinem Film über die Reemtsma-Entführung: Weder der Entführte, noch die Ermittlung der Polizei stehen im Mittelpunkt, sondern die Erfahrungen der Angehörigen, besonders des 13jährigen Sohnes Johann Scheerer. Dessen Erinnerungen sind Ausgangspunkt für ein genau beobachtetes und zum Ende erstaunlich spannendes Familiendrama. - Letzte Vorstellung!!

Die Dokumentartion über ELFRIEDE JELINEK kommt bei unseren Besucher*innen sehr gut an. Weiterhin an einzelnen Terminen in unserem Programm.

Noch einmal haben wir den neuen Film von CEDRIC KLAPISCH in dieser Woche auf dem Spielplan: DAS LEBEN EIN TANZ! So hat man Ballett lange nicht im Kino gesehen. Der Film von dem französischen Regisseur Cédric Klapisch vibriert regelrecht. Zahlreiche Besucher*innen waren bisher begeistert. Schauen Sie selbst! Letzte Gelegenheiten!!

Unser Kinderprogramm am Sonntag: DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE 2. Um 13.30 Uhr.

Besuchen Sie uns im Kino und in unserem Café!
Martin Erlenmaier, Peter Latta und das gesamte Bundesplatz-Team

ZUM VERSCHENKEN: ein Kinogutschein ist immer ein hübsches Geschenk... zu bekommen bei uns.

Bargeldlose Zahlung ist bei uns leider nicht möglich.

INDIEKINO CLUB

Da sind wir auch dabei!
Der Indiekino Club ist ein Projekt von 10 Berliner Indiekinos und dem Indiekino Berlin Magazin. Der Club verbindet Streaming und Kino, Lockdown und ein Leben danach. Clubmitglieder können online ausgewählte Arthouse- und Indie-Filme nach Belieben streamen, und sie erhalten mit ihrer ClubCard ermäßigten Eintritt in allen teilnehmenden Berliner Kinos: b-ware!ladenkino, Brotfabrik Kino, Bundesplatz-Kino, City Kino Wedding, Filmrauschpalast, fsk-Kino, Il Kino, Klick Kino, Sputnik Kino und Wolf.

Mehr Infos und das aktuelle Programm findet ihr auf: http://indiekino-club.cinemalovers.de/de/home

„Ein sicheres Kultur-Erleben ist nur durch eine hohe Impfquote wiederzuerlangen. Wir alle sind in der Pflicht, das Mögliche tatsächlich möglich zu machen, und der sicherste und einzig nachhaltige Weg, unser Leben nicht weiter von der Pandemie beherrschen zu lassen, ist die Impfung. Deshalb bitte ich Sie, lassen Sie sich impfen. Für ein gemeinames unbeschwertes Kultur-Erleben.“
Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa

KONTO: Bundesplatz-Kino, Berliner Volksbank, IBAN DE38 1009 0000 2348 8590 08
KINOGUTSCHEINE: siehe oben Button in der Menü-Leiste



... und weiter geht´s mit hier mit vielen Fotos von während des Lockdowns geschlossenen Kinos auf dem Blog von Simon Dickel und Martin Erlenmaier:

https://sleepingscreens.com