Bundesplatz 14
10715 Berlin
U + S-Bhf Bundesplatz (U9 - S 41,42,46)
Bus 248, N9
Tel.: 030 / 85 40 60 85
Europa Cinema
Eintrittspreise:
-Erwachsene 9,-- €
-Kinder (bis 12 J.) 5,-- €
-ermäßigt 8,-- €
-Kinotag: Mittwoch 7,-- €
keine Kreditkartenzahlung möglich
Wir zeigen heute,
Donnerstag, den 05.08.2021:


14:00 Bundesplatz-Kino:
Lotta aus der Krachmacherstrasse (1992)

16:15 Bundesplatz-Kino:
Der Atem des Meeres

18:30 Bundesplatz-Kino:
Nebenan

20:45 Bundesplatz-Kino:
Der Rausch

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

Eva-Lichtspiele

Weiterhin: DER RAUSCH! - Ab Donnerstag: NEBENAN

Liebe Besucher*innen unseres Kinos,

seit 1. Juli ist unser Kino endlich wieder geöffnet und wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Ihnen.

Wichtig ist, dass wieder Auflagen zu beachten sind - allem voran die Voraussetzung "geimpft, getestet oder genesen" zu sein. (Hygienevorschriften weiter unten). Direkt vor unserem Kino ist im Augenblick glücklicherweise ein Zelt für Corona-Tests aufgebaut und hat bis mindestens 18.00 Uhr geöffnet. In jedem Fall bitten wir Sie, rechtzeitig zu unseren Vorstellungen zu kommen. Außerdem empfiehlt sich auf alle Fälle eine Reservierung, da die Platzkapazität - wenn auch geringer als befürchtet - reduziert ist (ein freier Sitzplatz zwischen den Besuchern / Besuchergruppen).

Endlich im Kino: DER RAUSCH mit MADS MIKKELSEN
In Thomas Vinterbergs großartigem Oscar-Film "Der Rausch" machen vier Lehrer ein Experiment: Ist das Leben besser, wenn man den richtigen Promillewert hat? Nach der ersten Woche unser bisher erfolgreichster Film seit Wiedereröffnung.
"Was für ein Glück, dass es überhaupt noch Filme wie diesen gibt in unserer Zeit. Filme, die ihre Zuschauer als erwachsene, mündige Menschen ansprechen, die schon wissen werden, wie sie etwas einzuschätzen haben." (SZ / Johanna Adorjan)

NEU bei uns: die herausragende Natur-Doku DER ATEM DES MEERES.
Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Wattenmeers!

Weiterhin bei uns: ICH BIN DEIN MENSCH , der großartige Beitrag von Maria Schrader mit der wunderbaren Maren Eggert in der weiblichen Hauptrolle, wofür sie zu Recht mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde.

Pepe Danquarts VOR MIR DER SÜDEN , bei dem der Regisseur auf den Spuren von PASOLINI wandelt, steht in einzelnen Vorstellungen auf dem Programm. Demnächst wieder!

Am Freitag haben Sie die möglicherweise letzte Gelegenheit, AZNAVOUR BY CHARLES , die außergewöhnliche Dokumentation bestehend aus Material von ihm selbst gedreht - wie schon der Titel verrät - nachmittags bei uns zu sehen.

THE UNITED STATES VS. BILLIE HOLIDAY - demnächst wieder!

Nach den begeistert aufgenommenen FERIEN AUF SALTKROKAN) - am Mittwoch der 2.Teil: DER VERWUNSCHENE PRINZ (1964), wieder nach einer Vorlage von ASTRID LINDGREN!
Und am Sonntag und nächsten Mittwoch: Teil 3 DAS TROLLKIND. Jeweils 14 Uhr.


Im Augenblick gilt als Voraussetzung einer der nachstehenden Nachweise:Einen ganz besonderen Hinweis verdient
- negativer Corona-Test (max.24 Stunden alt)
- vollständiger Impfschutz (ab 15ten Tag)
- Genesungsnachweis (max.6 Monate)

Beim Eintritt ist grundsätzlich ein Abstand von 1,50 Metern zu halten.

Das Tragen einer FFP2-Maske ist vorgeschrieben.
Nach Sitzplatzeinnahme kann der Mund- und Nasenschutz abgenommen werden – muss aber beim Aufstehen wieder getragen werden.

Bitte benutzen Sie auf alle Fälle das Desinfektionsmittel für Ihre Hände beim Betreten des Kinos resp. Foyers sowie beim Verlassen der Toiletten.

Da nur eine reduzierte Platzkapazität genutzt werden kann, ist eine Platzzuweisung von unserer Seite gegebenenfalls möglich.

Da eine Registrierungspflicht besteht, ist das Kontaktformular mit den vorgegebenen Daten auszufüllen.

Nach Beendigung der Vorstellung ist der Aufenthalt im Foyer nur an unseren Tischen möglich.
Im Freien allerdings, bei schönem Wetter bewirten wir Sie ja auch vor dem Kino, benötigen Sie keine Nachweise und müssen auch nichts ausfüllen.

Bargeldlose Zahlung ist bei uns leider nicht möglich.



INDIEKINO CLUB

Wir freuen uns, dass der Indiekino Club jetzt seinen Betrieb aufnimmt. Einen ersten Eindruck bekommt ihr hier: http://indiekino-club.cinemalovers.de

Der Indiekino Club ist ein Projekt von 10 Berliner Indiekinos und dem Indiekino Berlin Magazin. Der Club verbindet Streaming und Kino, Lockdown und ein Leben danach. Ab sofort können Clubmitglieder online ausgewählte Arthouse- und Indie-Filme nach Belieben streamen, und sie erhalten mit ihrer ClubCard ermäßigten Eintritt in allen teilnehmenden Berliner Kinos: b-ware!ladenkino, Brotfabrik Kino, Bundesplatz-Kino, City Kino Wedding, Filmrauschpalast, fsk-Kino, Il Kino, Klick Kino, Sputnik Kino und Wolf.

Mehr Infos und das aktuelle Programm findet ihr auf: http://indiekino-club.cinemalovers.de/de/home

Aktuelle Studien wie z.B. der TU-Berlin zeigen, dass Kinos mit erprobten Hygienekonzepten sehr sichere Orte sind.

Gerade in einer Krise wie jetzt können die Kinos risikoarme Orte der Begegnung und der Alltagskultur sein. Dabei geht es um mehr, als Filmkonsum, der am Bildschirm in den eigenen vier Wänden zur reinen Berieselung verkommt. Es ist ein Stück Teilhabe, Unterhaltung, aber auch Inspiration und trägt zur Resilienz gegen die Krise bei.

„Die Filmtheater wollen ihren Beitrag zur Bewältigung der Pandemie leisten”, erklärt Christian Bräuer. “Gemeinsam Kultur zu erleben, ohne sich zu nahe zu kommen, ist ein solcher Beitrag. Wir sind bereit unsere Türen zu öffnen und das kulturelle Leben in der Nachbarschaft mit tollen Filmen und vielfältigen Programmen wieder zu bereichern. Die Politik hat es jetzt in der Hand, gemeinsam mit den Kulturorten mit einer weitsichtigen Öffnungsstrategie ein Zeichen der Hoffnung zu setzen.”

Unsere Rücklagen aus den Kinoprogrammpreisen aus dem Jahre 2020 und Ihre Spenden, die uns in den Monaten der Wiedereröffnung über Wasser gehalten haben, sind langsam so gut wie aufgebraucht, da in den Monaten Juli bis Oktober nur etwa ein Viertel unserer Platzkapazität angeboten und genutzt werden konnte. Während für diese Zeit unsere Lüftungsanlage voll ausreichend war, planen wir für die Zukunft - bei hoffentlich dann wieder voller Besucherzahl - eine kostenintensive optimale neue Anlage, die unter den aktuellen Corona-Gesichtspunkten einen Kinobesuch unbedenklich macht. Angekündigte Überbrückungsgelder treffen nun ein. Dennoch würden wir uns freuen, wenn Sie uns noch einmal unterstützen könnten - sei es mit Spenden oder mit Gutscheinkäufen.

Bundesplatz und Bundesplatz-Kino im rbb-Heimatjournal
Vielleicht haben es viele von Ihnen bereits mitbekommen. Am 23.1. wurde das Heimatjournal des rbb zum Thema Bundesplatz ausgestrahlt. Für alle, die die Sendung verpasst haben, sie ist weiterhin verfügbar in der rbb-Mediathek. Porträtiert werden einige Geschäfte in der Livländischen und Detmolder Straße, das Bundesplatz-Kino und die Filmemacher von "Berlin Ecke Bundesplatz", Detlef Gumm und Hans-Georg Ullrich. Und natürlich ist auch die Bundesplatz-Initiative vertreten.
Link zur Sendung: http://www.rbb-online.de/heimatjournal/vi....html

Hier die KINDERHYMNE - einer der BUNDESPLATZ-TAGEBUCH-Einträge von Detlef Gumm und Hans-Georg Ullrich:


Liebe Grüsse

Martin Erlenmaier, Peter Latta und das gesamte Bundesplatz-Team

KONTO: Bundesplatz-Kino, Berliner Volksbank, IBAN DE38 1009 0000 2348 8590 08
KINOGUTSCHEINE: siehe oben Button in der Menü-Leiste



... und weiter geht´s mit hier mit vielen Fotos von derzeit geschlossenen Kinos auf dem Blog von Simon Dickel und Martin Erlenmaier:

https://sleepingscreens.com